Frühkindliche Reflexe

 

 

 

 

 

 

 

 

Frühkindliche Reflexe, die sich in der Schwangerschaft entwickeln, konnten sich bei manchen Kindern nicht ausreichend nach der Geburt bis zum ersten Lebensjahr integrieren – dies ist wissenschaftlich nachgewiesen. Jeder Mensch wird mit diesen Reflexen geboren. Störende Einflüsse können den Entwicklungsprozess beeinflussen und zeigen sich weiter „aktiv“ mit Symptomen wie zum Beispiel Ängsten, Hyperaktivität, Sprachauffälligkeiten etc.

 

Die neurophysiologische Entwicklungsförderung ist keine „Wundermedizin“. Eltern, Therapeuten und mittlerweile auch Kinderärzte berichten von enormen und raschen Erfolgen. Ein Selbst-Test gibt erste Orientierung, bei welchem Kind (und auch bei welchem Erwachsenen) eine Neurophysiologische Entwicklungsförderung sinnvoll wäre. Mehr Informationen zu NDT finden Sie hier